Update I: Artikelselektion & Warengruppen

In unserer Update-Reihe 2016 stellen wir Ihnen nach und nach die wichtigsten Veränderungen in Weinbau-online.de 5.0 vor. Die Kundenselektion ist ein sehr beliebtes Werkzeug in Weinbau-online.de. Nach vielen Anregungen durch Winzerinnen und Winzer, haben wir analog zu diesem Werkzeug die Artikelselektion entwickelt. Diese bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten Ihre Artikel zu gruppieren und so gezielte Statistiken zu erstellen.

 

Weine bzw. Artikel nach Merkmalen Gruppieren

Es gibt viele Merkmale und Kennzahlen, die Weingüter ermitteln müssen und noch mehr, die sie ermitteln sollten! Bei der Auswahl helfen über 30 Merkmale, nach denen gruppiert werden kann:

  • Weine mit einem bestimmten Bestand zum Stichtag
  • Weine mit bestimmten Bestandsänderungen in einem Zeitraum
  • Artikel mit Reservierungen in einem Zeitraum für einen Kunden
  • Weine, die zu bestimmten Speisen passen oder bestimmte Nuancen besitzen
  • Weine nach Stückzahl und Umsatz in einem bestimmten Zeitraum
  • Nummern, Erzeuger, Gebindegröße, Jahrgang, Lage uvm.......

Alle diese Merkmale können Sie, genau wie bei der Kundenselektion, auch verbinden.

Selektionsergebnis sinnvoll nutzen

Nach der Selektion stehen Ihnen eine Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung. Sie können die Artikel verschiedenen Warengruppen zuweisen oder einfach nur als Liste für Ihre Unterlagen ausgeben. Hier einige Möglichkeiten:

  • Weine in Warengruppe einfügen oder aus statistischen Warengruppe entfernen
  • Weine in Artikelgruppe einfügen oder aus dieser entfernen
  • Preise automatisiert um einen festen Betrag abändern
  • Rabatt, Skonto und Provisionssperren aktivieren oder deaktivieren

 

Was bringen mir statistische Warengruppen?

Jeder Wein konnte bisher nur in einer Artikelgruppe sein. Das hat einen Vorteil bei verschiedenen Sortierungen und Übersichtslisten und verbindlichen Statistiken. Für genauere Betrachtungen Ihres Absatzes, benötigen Sie aber statistische Warengruppen. Jeder Wein kann mehreren Warengruppen angehören, was Ihnen in unserer Statistik hilft, eine Reihe spannender Fragen zu beantworten. Beispiele:

  • Welche Riesling Weine wurden 2015 von der Kundengruppe "Geschäftskunden" wie oft bestellt?
  • Welchen Bestand an Rotweinen haben Sie?
  • Welchen Umsatz haben Sie mit Ihren Lagenweinen gemacht?
  • Welchen Umsatz haben Sie mit Ihren Ortsweinen gemacht?
  • Wie hat sich der Umsatz bei Ihren Ortsweinen im vergleich zum letzten Jahr entwickelt?
  • uvm.