Weinproben & Weinbewertungen analysieren

Sicherlich führen Sie auch Weinproben durch und möchten Kunden danach animieren, Wein direkt ab Hof mitzunehmen. In vielen Weingütern wird dabei aber noch nicht das ganze Potential genutzt, was dieses Verkaufsgespräch "Weinprobe" mit sich bringt. Sie haben hier nämlich nicht nur direkten Kontakt zum Weinkunden und können diesen direkt zum Kaufen bewegen! Auch können Sie sich hier direkt wertvolle Rückmeldungen einholen und so gleichzeitig die Meinungen der Kunden auswerten. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, was Sie alles davon haben und wie Sie es mit Weinbau-online.de einfach und schnell umsetzen können.
 

Darum sind Probenlisten für den Kunden wichtig

Vielleicht denken Sie sich gerade, warum Sie einem Kunden eine Probenliste vor einer Weinprobe austeilen sollten. Oftmals wird der Kunde viel zu sehr mit Informationen "berieselt", hat aber selbst nichts zu tun, langweilt sich schnell und nimmt am Ende wörtlich nichts aus der Probe mit. Wir haben Ihnen die wichtigsten Gründe für Probenlosten zusammengefasst:

  • Der Weinkunde kann der Probe besser folgen.
  • Der Weinkunde kann sich wichtige Dinge notieren und wird somit selbst aktiv.
  • Wichtige Rahmeninformationen wie Analysewerte, Preise und Weinbeschreibungen sind notiert und animieren den Weinkunden zum nachfragen. Daraus folgt eine bessere Identifikation mit dem Produkt, andere Kunden werden aber nicht durch Zusatzinformationen gestört.
  • Der Weinkunde kommt in eine handelnde Position und darf selbst "bewerten". Er setzt sich dadurch aktiver mit dem Produkt auseinander und gewinnt auch seinen "Liebling".

 

Warum Probenlisten für Sie als Weingut Gold wert sind

Jede Probenliste, die der Kunde an Sie weiter gibt, ist für Sie bares Geld wert! Sie erhalten hier wichtige Rückmeldungen, die authentisch in einer professionellen Umgebung abgegeben werden. Dabei haben Sie den Kunden direkt als Ansprechpartner und können auf Vorlieben direkt eingehen:

  • Sie erfahren viel über Ihren Kunde: Was mag er? Was mag er nicht? Welche Vorlieben hat er?
    Notieren Sie auf jeden Fall diese Informationen in der Kundenkarteikarte und erfassen Sie die Meinungen! Teilen Sie den Kunden in eine z.B. Kundengruppe basierend auf den Vorlieben für gezielte Werbeaktionen ein.
  • Sie erhalten direkte Feedback zu Ihren Weinen und können sich damit selbst weiter entwickeln.
  • Sie erhalten aktuelle Adress-Informationen, wenn der Kunde bestellt und seine Meinung abgibt.
  • Sie können direkt eine Bestellung auf der Weinprobenliste abgeben lassen und verkürzen so den Bestellprozess.

 

Nutzen Sie die Verknüpfung mit Ihrer Kampagnenverwaltung

Sicherlich ist Ihnen klar, dass die Weinprobe im Sinne des Weinguts eine Werbeaktion ist. Aber auch diesen Erfolg kann man messen! Verbinden Sie Weinproben mit einer Kampagne und vermerken Sie resultierende Käufe der Kunden darin. Dann können Sie direkt sehen, wie viel Geld Sie mit dieser Werbeaktion verdienen und ob die Verkäufe steigen oder fallen.

 

Wie geht das schnell in Weinbau-online.de?

In Weinbau-online.de ist die Probenverwaltung seit der Version 5 fest integriert. Jeder Auftrag kann schnell und mit wenigen Klicks in eine Weinprobe verwandelt werden:

  • Erstellen Sie einen Auftrag für die Weinprobe und legen Sie alle Weine darin an.
  • Bringen Sie die Weine in die Reihenfolge der Probe.
  • Klicken Sie auf die Mappe mit dem Weinglas in der Buttonleiste im Auftrag.
  • Wählen Sie die gewünschten Optionen aus und drucken Sie Ihre Probenliste.
  • Gehen Sie in die Weinkarteikarte oder Kundenkarteikarte um die Bewertungen zu erfassen.

Das können Sie natürluch auch jetzt sofort im kostenlosen Test ausprobieren!