Der Weinbau-online Privat-Webshop - Design

Shops Artikel Header

Dank unseres Blogartikels zum Privat-Webshop weißt Du schon, was dieser kann. Aber wie sieht dieser eigentlich aus? In diesem Artikel erhältst Du einen Eindruck darüber, wie vielfältig ein fertiger Weinbau-online.de Privat-Webshop gestaltet werden kann. Zunächst wird gezeigt, auf welche Art und Weise der Webshop eingebunden werden kann. Um den jeweiligen Shop aufzurufen, klick einfach auf den passenden Screenshot.

Die Einbindung

Oftmals wird der Shop fertig nutzbar programmiert und designed an den Webmaster des Weinguts (also denjenigen, der Eure Webseite verwaltet oder erstellt hat) weitergegeben - wir geben gern Hilfestellung. Der Einbau in die Seite erfolgt also idR nicht durch Weinbau-online, wir können dies jedoch nach Erhalt der Zugangsdaten zur Webseite natürlich auch übernehmen, falls nötig.

Wir bieten grundlegend zwei Möglichkeiten den Webshop auf der Homepage einzubinden, für die man sich bereits zum Zeitpunkt der Beauftragung entscheiden sollte: iFrame und Stand-alone. Beide Möglichkeiten haben unterschiedliche Vorzüge und Einschränkungen.

Fakten zum iFrame

Bei Nutzung eines iFrames wird der Webshop direkt in die bestehende Homepage eingebunden.

+ Der Webshop kann an jedem beliebigen Punkt auf der Homepage eingebunden werden. Dabei bleibt das Menü, die Fußleiste und die URL der Homepage unverändert und der Webshop wird übergangslos in das bestehende Design  eingesetzt.

- Da die URL der Homepage unverändert bleibt, ist es nur dann möglich Verlinkungen auf ausgewählte Kategorien und Artikel im Shop zu verwenden, wenn der Webmaster in der Lage ist die jeweiligen Parameter an den Shop weiter zu geben. Also: Das Bewerben eines bestimmten Artikels via Newsletter bzw. der direkte Aufruf dieses Artikels mit einem Klick ist nur unter Umständen möglich. Leiten Sie Ihrem Webmaster diese Anleitung weiter, um festzustellen ob er dies umsetzen kann.

Beispiel für Einbindung durch iFrame: Shop Weingut Julius

Screenshot vom Shop Julius

 

Fakten zu Stand-alone

Bei einem Stand-alone Shop wird eine Verlinkung von der Homepage zum Webshop eingebaut.

+ Da der Webshop nicht in der Homepage integriert wird, sondern von dieser nur auf den Webshop verwiesen wird, ist es möglich, den Link zu ausgewählten Kategorien und Artikeln zu kopieren und zu teilen.

- Da der Webshop sozusagen eine eigene Webseite ist, werden das Menü, etc. von der Homepage nicht auf die Shop-Seite übertragen. Dadurch kann sich der Webshop optisch von der Homepage unterscheiden oder es müssen Teile der Homepage für den Shop nachgebaut werden.

Beispiel für Stand-alone Shop: Dambach GbR

Screenshot vom Shop Dambach

 

Das Erscheinungsbild

Der Look: Puristisch oder Individuell

Darüber hinaus sollte bei Annahme des Angebots ziemlich genau feststehen, wie der fertige Shop aussehen soll. Da oftmals optisch eine Anpassung an die Webseite erfolgen muss, sollten etwaige Überlegungen zu einem grundsätzlichen Re-Design des gesamten Internetauftritts bereits abgeschlossen sein.

Bzgl. der Anpassungsmöglichkeiten sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Alle Beispielshops im Folgenden konnten nach Abstimmung mit dem jeweiligen Weingut innerhalb der 3 Entwicklerstunden fertiggestellt werden, welche im Angebot zur Shoperstellung enthalten sind.

Hier folgen einige Beispiele der einfach gehaltenen, puristischen Variante des Shops - "clean". Shop Meyerhof: iFrame

Screenshot Shop von Meyerhof.Shop BioWeingut Martin: iFrame

Screenshot vom Shop BioMartinWas immer auch zum eigenen Weingut passt: Hier kann man sehen, dass wir auch Sonderwünsche wie beispielsweise individuelle Menüführungen, kleine Texteinsätze, oder Hintergrundbilder mit vorgelagerten transparenten Textfeldern umsetzen können. Shop Schloss Schönberg: Stand-alone

Screenshot Schönberg Shop

Shop Weingut Studier: iFrame

Screenshot Shop Studier

Shop Weingut Wedekind: Stand-alone

Screenshot Wedekind Shop

 

Das Menü: Anordung je nach Geschmack

Im Folgenden ist gut zu sehen, dass man sich für unterschiedliche Anordnungen der Menüleiste entscheiden kann. Shop Weingut Deppisch: iFrame

Screenshot Deppisch Shop

Shop Weingut Scholler: iFrame

Screenshot Scholler Shop

 

Die Details: Genau richtig dosiert

Deutlich wird an diesen Beispielen, dass detailreich ausgestaltete Einzelansichts-Seiten für die Weine - aufrufbar durch Klick auf den jeweiligen Artikel - möglich... Shop Weingut Kreiselmeyer: iFrame

Screenshot vom Shop Kreiselmeyer

... aber durchaus kein Muss sind. Shop Weingut Stephan Steinmetz: iFrame

Screenshot vom Shop Steinmetz

Details können auch auf Wunsch direkt in der Übersicht zu sehen sein. Shop Weingut Hiestand: iFrame

Screenshot Hiestand Shop

Wichtige Hinweise: Was macht Weinbau-online und was Dein Webmaster?

Stelle zu Anfang fest, ob Dein Webmaster bzw. Webseiten-Betreuer den fertigen Shop in deine Webseite einbauen kann und teile uns dies mit. In jedem Fall brauchst Du spätestens zum Einbau eine URL unter welcher der Shop einmal zu Hause sein soll.

Funktionen, die dem Shop vorgelagert sind, für die also Dein Webmaster ebenfalls zuständig ist:

  1. Loginseite (ist von unserer Seite nicht empfohlen da mehr Klicks nachgewiesen die Bestellrate verringert)
  2. Altersabfrage
  3. Pop-Ups / Hinweise auf Rabattaktionen oder Anmeldung zum Newsletter

 

Wie bekommst Du Deinen perfekten Shop?

Schau Dich in den bereits erstellten Shops gern intensiv um und komm bei Annahme des Angebots für die Webshop-Erstellung gern direkt mit möglichst konkreten Vorstellungen auf uns zu, beispielsweise so:

Look: Clean wie Meyerhof, aber Schriften und Farben angepasst an meine Webseite

Menü: Oben angeordnet wie bei Schloss Schönberg, Länderauswahl bitte weglassen

Detailseite: keine Einzelseite pro Artikel, Details sollen in der Übersicht zu lesen sein wie bei Weingut Hiestand

Einbindung: Standalone, Weinguts-Logo links mit Link zurück zur Webseite, wie bei Weingut Deppisch. Die Einbindung nimmt mein Webmaster xy der Firma z vor. Kontaktdaten:

Du hast noch kein Angebot?

Fordere gleich per Mail oder Hilfe-Ticket eines an.