Spart Euch Zeit und Geld: Die Weinbau-online Paketmarken

Winzer_Innen wurdet Ihr nicht, um Euch mit dem Versand von Paketen aufzuhalten, Winzer_Innen wurdet Ihr aus Leidenschaft zur Arbeit im Weinberg, im Keller und dem Wein! Warum also solltet Ihr mehr Zeit als nötig mit anderen Dingen verbringen? In diesem Blogartikel geht es deshalb um die schnelle, bedarfsgerechte und günstige Erstellung von Paketmarken mit Weinbau-online. Mehr zu den Vorteilen erfahrt Ihr hier.

1. Mitmachen

Wir möchten, dass Ihr alle von unseren günstigen Konditionen profitiert. Aus diesem Grund ist die Erstellung der Paketmarken schon ab dem kostenlosen Team-Paket möglich. Hierzu sind lediglich die kostenlose Registrierung für dieses Paket sowie ein einmaliger Anschlussservice notwendig, in dem eine kurze Einarbeitung in die notwendigen Programmbereiche sowie eine Personalisierung des Services erfolgen.

Ihr spart schon Zeit in der Verwaltung mit Weinbau-online? Dann einfach in jedem beliebigen Auftrag die Freischaltung auslösen und nach dem Anschlussservice loslegen.

Die Kosten für die erstellten Paketmarken werden bequem über einen Bankeinzug direkt von Weinbau-online berechnet. Der Aufwand für genügend Nachschub zu sorgen und das dadurch gebundene Kapital entfallen also auch.

2. Paketmarke generieren

Die Registrierung ist erfolgt und nun soll es endlich losgehen? Ob über die Startseite, aus der Kundenakte oder dem Auftrag heraus, mit nur 3 Klicks ist die Arbeit getan. 

Euer Standard-Paketdienstleister ist ausgewählt, die Kundeninformationen werden automatisch eingefügt, nur die Größe des Pakets muss aus den Vorlagen ausgewählt werden. Mit dem 2. Klick kann der Preis angefragt werden und mit dem 3. Klick ist die Paketmarke bereits gekauft und als PDF verfügbar.

Die Pakete sind gepackt und es fehlen nur noch die Paketmarken? Mit dem praktischen Druckmanager können beliebig viele dieser Marken in einer PDF-Datei ausgegeben und schnell auf selbstklebende Etiketten gedruckt werden. Der Druck ist beliebig oft möglich, sodass auch Druckfehler, die vorher schnell teuer werden konnten, kein Problem mehr sind. Eine Marke wurde für den falschen Kunden erstellt? Auch das ist kein Problem - wie und wann eine Marke stornierbar ist, erfahrt Ihr ebenfalls im Anschlussservice.

3. Abholung beauftragen

Bei UPS und DPD ist sogar die Beauftragung der kostenlosen Abholung aus dem Programm heraus und mit nur einem Klick möglich. Am nächsten Werktag kommt der Carrier und schon ist der Wein auf dem Weg zum Kunden.

Der Versand soll über DHL erfolgen? Hier kann wie gewohnt eine Abholung über das Geschäftskundenportal erfolgen, auch diese ist für größere Mengen kostenfrei. Alternativ können die Pakete natürlich auch selbst zur Post gebracht werden.

4. Informieren und informiert sein

In der heutigen Zeit erwarten wir selbst als Kunden zu wissen, wo unser kostbares Paket gerade ist und wann es bei uns ankommt. Diesen Service könnt Ihr Euren Kunden jetzt sogar ohne Mehraufwand bieten.

Ist in der Kundenakte eine Mailadresse hinterlegt, so wird der Kunde automatisch über den Status das Pakets informiert und kann sich über die Trackingseite jederzeit selbstständig informieren. Wann der Kunde und auch Ihr selbst benachrichtigt werden sollt wird ganz an Eure Wünsche angepasst.

Nicht nur die Benachrichtigungen, sondern auch das Design können individualisiert werden. So ist ein konsistentes Markenerlebnis für den Kunden garantiert!

5. Im Fall der Fälle

Die Fehlerquote liegt unter einem Prozent - aber was passiert, wenn doch ein Paket kaputt geht? Die Abwicklung des Schadens erfolgt im Falle von UPS und DHL durch die Erstellung einer Schadensmeldung direkt in Weinbau-online. So wird auch hierbei eine zeit- und nervenschonende Abwicklung erreicht.

Überzeugt? Dann legt jetzt los und registriert Euch für das kostenlose Team-Paket oder schaltet Euch direkt in Weinbau-online frei!